Fortbildungen

Fortbildungsangebote für Pädagogen

Ökologisches Bewusstsein und Handeln braucht die Grundlage sinnhaften Erlebens und Verstehens. Hier bietet die Natur- und Umweltpädagogik vielfältige Möglichkeiten.
Naturleben bietet Ihnen individuell zugeschnitte Fortbildungen für Ihre Einrichtungen an, darüber hinaus können auch folgende Module gebucht werden.

Das Leben im Bach
Kinder werden magisch von Wasser angezogen. Gerade kleine Bäche sind ideale Spielplätze für sie. Gleichzeitig bieten sie eine faszinierende Einsicht in die Welt der Wasserinsekten, Krebse und Fische. Die kunstvoll gebauten Steinröhrchen der Köcherfliegen sind nicht nur programmfüllend für die "Sendung mit der Maus", sondern sie regen Kinder auch dazu an, die Lebenskreisläufe von Insekten verstehen zu wollen. Aus welchem Bach kann ich eigentlich trinken, wenn ich Durst habe? Was sagen mir die Wasserbewohner über die Sauberkeit eines Baches? Worauf kann ich schließen, wenn ich bestimmte Tiere am Bach antreffe? Mit diesen und anderen Fragen, werden wir uns auf dieser Fortbildung beschäftigen.

Die Drossel singt

Wenn ich sage: Die Drossel singt,
So will das nicht viel sagen
Für den, der nicht weiß, wie der Drosselsang klingt.
Er kann nicht übertragen,
Was an meinen Worten wirklich ist.
Ihm fehlen Bilder und Töne.
Nur wenn man sie an der Erfahrung misst,
Verwandeln sich Worte ins schöne
Gefühl. Man erweitert sie
Um Zeiten und um Welten.
Wem nie die Drossel sang märzmorgenfrüh,
Dem kann mein Wort nicht gelten.

Eva Strittmatter

Teil 1: Grundlagen zum Lebensraum Bach
Neben einigen charakteristischen Tierarten eines Baches und deren Bedeutung für die Sauberkeit des Gewässers, wird der Lebensraum Bach in seinen unterschiedlichen Ausprägungen und seiner Bedeutung als Lebensraum für viele Tiere vorgestellt. Außerdem wird der Frage nachgegangen, welche Gewässer sich für die Arbeit mit Kindern eignen und worauf, z.B. aus rechtlicher Sicht, geachtet werden soll.

Teil 2: Wir entdecken den Bach
Gemeinsam erforschen wir in kindgerechter Weise den Lebensraum Bach und bestimmen die Sauberkeit des Gewässers mit einfachen Hilfsmitteln, von denen wir einige selbst anfertigen werden. Wir erarbeiten Verhaltensregeln und Rituale, um einen behutsamen Umgang mit Lebewesen und Lebensraum zu ermöglichen. Darüber hinaus werden Spiel- und Bastelanleitungen rund um das Thema Wasser vorgestellt.

Die Welt der Spinnen    Kinder im direkten Umgang mit Tieren
Diese kleinen harmlosen Gliederfüßer werden zu Unrecht oft verdammt und aus Angst und Ekel nicht selten bekämpft. Dabei locken ihre fantastischen Überlebensstrategien und Bautechniken, ihr Jagd- und Brutverhalten zum näheren Hinsehen. Durch direktes Beobachten, Geschichten sowie durch Spiele und Bastelarbeiten, kann Kindern die vernetzte Welt dieser nützlichen kleinen Tiere anschaulich und nachhaltig vermittelt werden. Neben interessanten Grundlagen werden einige leicht zu bestimmende Spinnenarten aufgesammelt, sowie praktische Handlungsanweisungen im Umgang mit den Tieren vorgestellt. Gerade im Spätsommer kann man mit dieser Tiergruppe interessante Thementage im Wald und auf der Wiese gestalten.

Wunderwelt Wiese
Wiesen und Weiden bieten eine Vielzahl von Erlebnismöglichkeiten mit Kindern. Leider finden wir nur noch selten die Blumenwiesen aus unserer Kindheit, mit der Vielfalt an Farben und Gerüchen, mit dem Summen und Sirren, den Geräuschen, die noch in manchen alten Kinderliedern besungen werden. Intensive Nutzung auf der einen Seite aber auch der Rückgang der Landwirtschaft auf der anderen Seite und die damit einhergehende Verbrachung von Flächen, lassen diesen Lebensraum für Tiere und Pflanzen zunehmend schwinden. Mit relativ einfachen Mitteln, kann man jedoch auch einen Scherrasen im Kindergarten in einen wunderbaren Lebensraum verwandeln. Wie man das machen kann und welche Beobachtungs- und Spielmöglichkeiten sich daraus ergeben, wird Ihnen neben folgenden Inhalten vermittelt.

  • Bedeutung von Wiesen und Weiden für die Artenvielfalt
  • Gräser und Blumen der Wiese
  • Vom Bläuling und der Wiesenameise
  • Pflanzensauger und Blütenbeißer
  • Spiele zu Schmetterlingen, Bienen und Ameisen
  • Wenn ich ein Vöglein wär…
  • Immer dem Duft nach
  • Eine Wiesensuppe selbst kochen
  • Eine Blumenwiese für den Kindergarten – wir schaffen Lebensräume!

Naturerlebnisspiele
Der Amerikaner Joseph Cornell ist der Pionier in der Naturpädagogik. Mit seinem Lehrsystem des
Flow Learning und seinen kreativen Spielideen zum Veranschaulichen von ökologischen Zusammenhängen, hat er maßgeblich die Umweltbildung beeinflusst. Wir werden gemeinsam eine Vielzahl dieser naturpädagogischen Spiele im Wald ausprobieren und über seine Lehrgrundsätze reflektieren. Darüber hinaus suchen wir gezielt nach verschiedenen Tierspuren und erfahren anregende Ideen zu Bäumen und Sträuchern. Diese vielfältigen Methoden werden jeweils in einem thematischen Zusammenhang vermittelt, so dass sie direkt für die Gestaltung eines Waldausfluges mit Kindern eingesetzt werden können.